spiele f�r homepage
Es befinden sich zur Zeit Freund(e)im Rheumels/Radio-Gaga2012-Chat
*
X

Saylam

#1 von Saylam , 02.01.2014 00:35

Das ist Saylam..geb. am *07.06.2013. Er hat einen nicht gerade einfachen Start ins Leben gehabt,alleine ohne Mutter,voller Flöhe und einem Leistenbruch. Ich erzähle euch die Geschichte von ihm und das was aus ihm wird. Ich drücke dem kleinen Saylam die Daumen für seine bevor stehende Op und wünsche ihm alles gute.

Saylam
Es war ein ruhiger und angenehmer Abend,die Kinder lagen schon seit einieger Zeit im Bett und schliefen. Manu ging nach drausen um die beiden Hunde zu füttern. Die Hunde warteten wie jeden Abend um diese Zeit auf das Frauchen und bis dahin war alles wie jeden Abend. Die beiden Hunde waren zwei ruhige und verträgliche ihrer Art und kamen mit allem was Beine oder Pfoten hat klar,mit Hühnern die auf dem Hof liefen,mit den Ziegen von neben an,mit Menschen sowie so,aber auch mit Katzen. Als Manu in den Zwinger kam wunderte sie sich das die Hündin sich in die Hütte zurückzog,was sie für gewöhnlich beim füttern nie tun würde. Sie tat das Hundefutter und das Wasser in die Näpfe und stellte die Näpfe wieder an ihre Plätze. Sie lockte die Hündin nach und nach aus der Hütte zum Napf,um zu sehen warum sie sich diesmal so anders als gewöhnlich verhielt wenns um ihr Futter ging. Als Manu an die Hütte trat hörte sie auf einmal leise und ungewohnte Geräusche.. Sie machte ihre Taschenlampe die sie Abends immer bei sich trug an und leuchtete in die Hütte. Sie erschrag als sie sah was da in der Hütte lag!!!! Ein Kleines gelbliches Fellkneul.Manu dachte im erstem Moment das die Hunde irgentwas gerissen hätten und das die Überbleibsel wären.Als sie genauer hin schaute viel ihr auf das das fellkneul sich bewegte,das konnte nicht sein wenn es ein gerissenes Tier gewesen wäre. Sie griff ganz vorsichtig hinnein und griff das kleine Kneul ganz behutsam und holte es raus. Im Licht der Hoflampe sah sie was sie da aus der Hütte holte.Eine kleine Katze nicht älter als einiege Stunden. Es war noch ganz strubbig und etwas feucht.
De Hündin kam sofort zu Manu um zu sehen ob das kleine Kätzchen ok war. Manu schob die Hündin sachte beiseite um den zwinger zu verlassen und schloss ihn hinter sich. Sie ging ins Haus um die kleine Katze in ein warmes Deckchen zu hüllen. Nach den ersten betrachten vielen Manu die vielen Flöhe auf die sich auf den kleinen Körper zahlreich tummelten.
Manu sorgte sich um den kleinen,sie wuste nicht wie sie mit dem Kätzchen umgehen sollte...was sie tun sollte.Sie hatte noch nie vorher ein so kleines Tier in den Händen.Ihr war bewust das das Leben des kleinen jetzt in ihren Händen lag. Sie beschloss kurze Hand sich bei der Tierärztin zu melden und diese um rat zu fragen. Es war zwar schon nach 21 Uhr,aber Manu wuste das man bei dieser tierärztin sich im Notfall zu jeder zeit melden darf. Als sie das Telefonat zu ende war,zog sie ihre Jacke und ihre Schuhe an nahm das deckchen mit dem Kätzchen und führ mit dem Auto zur Praxis der Ärztin die sie schon vor der Tür erwartete. Manu war so aufgeregt vor Sorge um das kleine das sie ganz vergas das Auto abzuschliessen.
Im Behandlungszimmer legte sie das Deckchen behutsam auf den Tisch und wickelte vorsichtig das kleine aus.Die Tierärztin war sehr überascht als sie das sehr struppige Kneul sah. "Herje...was ist denn passiert ?" fragte sie.Manu erzählte ihr genau wie sie den kleinen gefunden hat und ihr lief eine Träne am Auge herrunter,es berührte sie das da so ein kleines Hilfloses Tier lag,und ihr wurde erst jetzt bewust das sie durch ihr handeln dem kleinen wahrscheinlich das Leben gerettet hat.Denn die Hündinn hatte keine Junge,dem zu Folge hätte sie das kleine auch nicht säugen können.
Nach einer Weile sagte die Tierärztin zu Manu;" Das Kätzchen ist unterkühlt und es ist total verfloht!!!" Manu erklärte der Ärztin das sie den kleinen aufziehen werde,und das sie die Kosten tragen tut für die Behandlungen. Die Ärztin lächelte und gab dem kleinen eine kleine Injektion.Danach rieb sie ihm noch eine durchsichtige Flüssigkeit aufs Fell.
Sie schaute kurz in den Schrank und kam dann mit einem Karton zum Tisch zurück;" Lesen sie bitte die Packungsbeilage und geben sie es alle 2 h" sagte die Ärztin zu Manu.Es war ein Muttermilchersatz für junge Katzen.
.....


Zitat
Es liegt in der Natur des Menschen logisch zu denken,aber unlogisch zu handeln


 
Saylam
Foren-Meister
Beiträge: 250
Registriert am: 16.02.2013

zuletzt bearbeitet 04.02.2014 | Top

RE: Saylam

#2 von gaga , 02.01.2014 01:32

ich drücke auch die daumen


Man gebe mir die Kraft die Dinge zu ändern, die ich ändern kann - die Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann - und die Weisheit, das Eine vom Anderen zu unterscheiden - und zu erkennen, dass die Furcht zu irren schon der Irrtum selbst ist.


 
gaga
Admin
Beiträge: 2.046
Registriert am: 22.06.2009


RE: Saylam

#3 von Brigitte 4 , 02.01.2014 12:14

Ein hübscher Kerl und natürlich drück ich ihm auch die Daumen das alles gut verläuft und meine zwei bestimmt ihre Pfötchen


 
Brigitte 4
Foren-Gott
Beiträge: 2.737
Registriert am: 02.04.2013


RE: Saylam

#4 von M_R , 02.01.2014 12:16

hübscher Kerl... und ich drück mal mit...



 
M_R
Foren-Gott
Beiträge: 2.071
Registriert am: 13.11.2012


RE: Saylam

#5 von elfee , 02.01.2014 13:13

Toi toi toi und Alles Gute für Deinen Saylam!


LG Elke und Feebee

Wer die Augen offen hält, dem wird im Leben manches glücken.
Doch noch besser geht es dem, der versteht, eins zuzudrücken! (J. W. v. G.)


 
elfee
Foren-Meister
Beiträge: 255
Registriert am: 30.12.2013


RE: Saylam

#6 von Rockyli , 02.01.2014 16:05

Ich drück ganz fest die Daumen.
ALLES GUTE


Liebe Grüße
Monika mit ihren Rocky


 
Rockyli
Foren-Gott
Beiträge: 585
Registriert am: 30.12.2013


RE: Saylam

#7 von täubchen , 03.01.2014 16:25

irgendwie geht das leben immer weiter ... egal, was das schicksal mit einem anstellt

viel glück für dich - kleiner kater


Liebe Grüße
Sieglinde
"An Rheumatismen und an wahre Liebe glaubt man erst, wenn man davon befallen wird."
von....Marie von Ebner-Eschenbach


 
täubchen
Admin
Beiträge: 1.393
Registriert am: 22.06.2009


RE: Saylam

#8 von Brigitte 4 , 05.01.2014 20:20

Viel Glück auf seinem weiteren Lebensweg !




Engel kommen auf leisen Pfoten

Sie sind Freunde, Gefährten und Himmelsboten.

So sicher, wie Hunde bellen und Tauben gurren.

so sicher ist es:

Engel schnurren



(von Holger Wolf)



LG.Brigitte


 
Brigitte 4
Foren-Gott
Beiträge: 2.737
Registriert am: 02.04.2013


RE: Saylam

#9 von M_R , 05.01.2014 20:34



 
M_R
Foren-Gott
Beiträge: 2.071
Registriert am: 13.11.2012


RE: Saylam

#10 von Brigitte 4 , 05.01.2014 20:50

Petra der ist ja gelenkig


 
Brigitte 4
Foren-Gott
Beiträge: 2.737
Registriert am: 02.04.2013


RE: Saylam

#11 von Saylam , 05.01.2014 21:53

supi


Zitat
Es liegt in der Natur des Menschen logisch zu denken,aber unlogisch zu handeln


 
Saylam
Foren-Meister
Beiträge: 250
Registriert am: 16.02.2013


RE: Saylam

#12 von Saylam , 09.01.2014 22:06

Manu verabschiedete sich nach der Behandlung und fuhr direckt nach Hause wo sie von ihrer Familie erwartet wurde.
Nachdem sie dem kleinem mit dem Milchersatz gefüttert hatte,schien das Kätzchen sich etwas zu entspannen. Sie legte ihn in das mit einem Deckchen versehte Körbchen. Danach schaute sie eine ganze Weile zu wie das kleine schlief. Auf einmal ging ihr ein Gedanke durch den Kopf."Das Kätzchen hatte ja noch gar keinen Namen,und ihr viel ganz spontan einer ein.Sie hatte in der Freundesliste im Internet einen Freund der ein Bild einer gelben Katze hatte.Es war meines,Saylam Cat.
"Saylam"...sagte sie,ab sofort heist du Saylam! Denn die Tierärztin meinte das es sehr wahrscheinlich ein Kater sein.
In den nächste Tagen ging sie mehrfach zur Tierärztin,Saylam hatte ja anfangs sehr viele Flöhe und muste auch wegen der Unterkühlung behandelt werden.Aber es war alles in Ordnung und Manu und die Tierärztin waren sehr zufrieden. Saylam entwickelte sich im laufe der Wochen normal wie andere Jungen die von der Mutter grossgezogen wurden.Er hatte dafür an der linken Bauchseite vor dem Rechtem Bein eine leichte Beule,sie wuchs im laufe der Zeit mit.Beim nächsten Arztbesuch zeigte sie der Ärztin die Stelle und sie untersuchte es auch gründlich.Sie kam zu der Diagnose das es ein Nabelbruch sei.Aber auf Grund seines Alters konnte sie leider noch keine operativen Eingriff vornehmen,es wäre ein Risiko für den kleinen.Solange es ihm keinerlei Schmerzen verursachte oder in irgenteiner Weise beinträchtigte,wollte die Ärztin damit warten.

Nach etwa 4 Wochen nahm sie Saylam mit in die andere Wohnung,dort wartete schon jemand anderes auf das Frauchen.Manu hatte in der Wohnung noch den Kater Romeo ,den sie paralel zu Saylam versorgte. Romeo verhielt sich noch normal,er hatte es anscheinend nicht bemerkt das ausser das Frauchen und ihrem Freund noch jemand die Wohnung betreten hatte. Wie sonst auch immer setzte Manu sich in den Sessel und Romeo kam zu ihr um sich seine Streicheleinheiten abzu holen...und das tat er auch diesmal.Nur diesmal war er nicht der einzigste bei Frauchen auf dem Schoss!! Bei Romeo sah man das sich bei ihm die Haare streubten!! Er fauchte Saylam an und schlich ganz langsam an den kleinen herran.Manu hatte in dem Moment Angst das derRomeo dem kleinem etwa tun könnte. Aber im Gegenteil,er schnupperte vorsichtig an dem kleinen und ging dann aber auch gleich wieder runter. Es war eine ganz neue Situation für beide Katzen,denn sie waren bis dahin alleine als Katze im Revier.
Sie lies Saylam vorsichtig auf den Boden um zu sehen was passieren würde,blieb aber bereit um dazwischen zu gehen falls der ausgewahsene Romeo auf den kleinen los gehen würde.Bei Katzen ist es leider nicht ausgeschlossen das es in einer Wohnung zu Rang und Revierstreitigkeiten kommen kann.Aber Manu hatte sich zu viel Sorgen gemacht,denn Saylam und Romeo lernten sich schnell kennen und Saylam wurde von Romeo akzeptiert. Saylam wuchs im laufe der Zeit und wurde auch immer verspielter,auch tobte er viel mit den beiden Kindern.
Aber auch mit Romeo,und er war leider auch nicht sehr zimperlich was das anging.Es kam immer öfters vor das Saylam zu doll auf den grosem Kater losging das der verletzungen davon trug,wie an den Ohren und an den Beinen. Das Frauchen war sehr besorgt,so konnte s einfach nicht weiter gehen und fragte die Tierärztin um rat.Die meinte das eine Räumliche trennung der Katzen die beste Lösung wäre.So machte Manu es auch am Abend,den einen in der Wohnstube,den anderen im anderem Zimmer. Das war die Lösung um die beiden auseinander zu halten,aber damit kam Saylam nicht wirklich zurächt. Er rebelierte in dem er statt auf sein Katzenklo einfach die Ecken der Zimmer sein Geschäfft verrichtete. Manu schien an der Situation zu verzweifeln und bat ihren Freund für Saylam ein neues zu Hause zu suchen.Abends holte er die Tragebox hoch und stellte sie in den Raum zu Saylam.
Als er Saylam eingefangen hatte setzte er ihn in die Box,schloss das Gitter und ging dann Wortlos zum Transporter. Er stellte die Box mit Saylam auf die geschlossene Ladefläche und fuhr zur Halle. Als er dort ankam wartete ich bereits auf ihn weil wir noch zu einem seiner Kunden musten um eine Lieferung anbzugeben. Aber vorher muste er den Transpoerter entladen umd die ware einladen zu können,er bat mich dadrum. Als ich die Tür aufmachte wuste ich noch nicht was mich dort erwartete.Er hatte ständig irgentwelche Dinge drin von Haushaltauflösungen,Hofberäumungen und von anderen Aufträgen.Auch hatte er schon hin und wieder Katzenboxen im Transporter,so das ich mich auch nicht wirklich wunderte wo ich in der Dunkelheit eine derartige Box in den Händen hielt.Das einzige war das Gewicht der Box...die war schwerer als gewöhnlich!! Ich ging mit der Box zur Halle weil ich mich dadrüber wunderte,da ich die Sachen aus dem Transporter auf den Haufen mit dem Speermüll tun sollte. Als ich in der Halle ankam ind im Licht sah das in der Box eine gelbe Katze sass,war mir klar welche Katze das war.Manu erzählte öffters von dem Kleinen .
Um so erstaunter war ich das er jetzt in der Box sas und ich ging sofort zu Marcel um ihn zu fragen warum Saylam in der Box auf seiner Ladefläche stand.
Marcel wollte den kleinen zu einer älteren Frau bringen wo er wuste das die sich um ihn kümmern würde.Aber einfach den kleinen dort hin bringen,ohne ihr wissen ? Nein,das konnte nicht sein. Ich brachte die Box mit dem Kleinen in mein Auto und sagte Marcel bescheit. Wir diskutierten einiege Minuten lang,weil Marcel keine Zeit hatte den kleinen wo anders hin zu bringen oder zum Tierheim.Ich setzte mich ins Auto und wir fuhren los.Unterwegs telefonierte ich noch etwas herum und fand auch sehr schnell eine neue Familie für Saylam. Ich wuste das er dort eine dauerhafte Unterkunft hatte,und dort auch verpflegt würde.Auch wird man sich dort um ihn in allem Angelegenheiten wie Tierarzt weiter hin kümmern.Er war auch das einzigste Tier in dem Haushalt. Als wir dort ankamen,wartete sein neues frauchen schon auf ihn an der Tür.Sie war gespannt was auf sie zu kam.


Zitat
Es liegt in der Natur des Menschen logisch zu denken,aber unlogisch zu handeln


 
Saylam
Foren-Meister
Beiträge: 250
Registriert am: 16.02.2013

zuletzt bearbeitet 15.01.2014 | Top

RE: Saylam

#13 von Saylam , 09.01.2014 23:51

hier eine kleine Auswahl an Bilder von Saylam.



Zitat
Es liegt in der Natur des Menschen logisch zu denken,aber unlogisch zu handeln


 
Saylam
Foren-Meister
Beiträge: 250
Registriert am: 16.02.2013


RE: Saylam

#14 von täubchen , 10.01.2014 00:31

süßer kater
ich hätte den bestimmt auch genommen


Liebe Grüße
Sieglinde
"An Rheumatismen und an wahre Liebe glaubt man erst, wenn man davon befallen wird."
von....Marie von Ebner-Eschenbach


 
täubchen
Admin
Beiträge: 1.393
Registriert am: 22.06.2009


RE: Saylam

#15 von Rockyli , 10.01.2014 09:41

Ein SÜSSER. Zum knuddeln.


Liebe Grüße
Monika mit ihren Rocky


 
Rockyli
Foren-Gott
Beiträge: 585
Registriert am: 30.12.2013


RE: Saylam

#16 von M_R , 10.01.2014 16:58

Die "Roten" haben das faustdick hinter den Ohren



 
M_R
Foren-Gott
Beiträge: 2.071
Registriert am: 13.11.2012


RE: Saylam

#17 von elfee , 10.01.2014 19:58

....und sie sind Glückskatzen (oder -kater)!


LG Elke und Feebee

Wer die Augen offen hält, dem wird im Leben manches glücken.
Doch noch besser geht es dem, der versteht, eins zuzudrücken! (J. W. v. G.)


 
elfee
Foren-Meister
Beiträge: 255
Registriert am: 30.12.2013


RE: Saylam

#18 von Brigitte 4 , 10.01.2014 20:51

Elke sind Glückskatzen nicht die dreifarbigen ?

LG.Brigitte


 
Brigitte 4
Foren-Gott
Beiträge: 2.737
Registriert am: 02.04.2013


RE: Saylam

#19 von Eule , 10.01.2014 21:55

Soweit ich weiß sind 3-farbige Katzen die richtigen "Glückskatzen".

Ronny... hast du super geschrieben!!!


 
Eule
Beiträge: 9
Registriert am: 21.09.2013


RE: Saylam

#20 von elfee , 11.01.2014 12:33

Ok, als Hundebesitzer u. "nur" Katzenfreundin habe ich das wohl durcheinander gebracht,
aber bei seiner bisherigen Lebensgeschichte ist Saylam definitiv ein Glückskater!


LG Elke und Feebee

Wer die Augen offen hält, dem wird im Leben manches glücken.
Doch noch besser geht es dem, der versteht, eins zuzudrücken! (J. W. v. G.)


 
elfee
Foren-Meister
Beiträge: 255
Registriert am: 30.12.2013


RE: Saylam

#21 von Saylam , 11.01.2014 14:32

das stimmt wohl.Es hätte am Anfang auch ganz anders laufen können wenn Manu ihn nicht gefunden hätte.


Zitat
Es liegt in der Natur des Menschen logisch zu denken,aber unlogisch zu handeln


 
Saylam
Foren-Meister
Beiträge: 250
Registriert am: 16.02.2013


RE: Saylam

#22 von Saylam , 15.01.2014 21:35

In der Wohnung angekommen stellte ich die Transportbox auf dem Boden in die Stube und öffnette das Gitter.Langsam aber vorsichtig steckte Saylam seinen Kopf aus der Box um zu sehen wo er sich befand.Es waren ganz andere Geräusche und Gerüche die er vorher nicht kannte.Auch war es eine ganz fremde Umgebung ...und dann auch noch ein Zweibeiner den er vorher nie gesehen hatte.
Langsam aber sicher kam er raus und ging durch den Raum und schaute sich genau um.Nach 10 minuten als wir schon beim Kaffee trinken waren schien er sich etwas mit der Umgebung vertraut gemacht zu haben und kam auf die Coutsch. Er schaute als erstes bei seinem neuem Zweibeiner, als wenn er wüste das sie seine neues Frauchen sein wird.Sie kraulte ihn über den Kopf,und saylam schien es sichtlich zu geniesen.Er hatte keineswegs Angst oder Scheu,es schien eher als wenn die ganze Situation für ihn vertraut sei.Umso leichter fiel es mir ihn am Ende auch dort zu lassen.Ich wuste das er in guten Händen war und ich jeder Zeit vorbei schauen konnte um mich davon zu überzeugen.
Es ist für ein Kater von 6 Monaten und einem Leistenbruch nicht alleine klar zu kommen,umso mehr ist er auf Menschen angewiesen die sich gewissen haft um ihn kümmern.
In den nächsten Tagen lernte er nach und nach die ganze Wohnung kennen,auch die beiden älteren Kinder seines neuen Frauchens.Die beiden haben ihn ins Herz geschlossen und kümmern sich viel um ihn.Auch spielt er viel,kuschelt gerne nach dem toben.Saylam hat die neue Situation richtig gut angenommen,er hat die üblichen Verhalten wie agression,ständiges in die Ecken koten sowie makieren des Revieres bis jetzt nicht mehr gezeigt.
Ich bin sehr ehrleichtert dadrüber,auch freut Manu sich über diese gute Entwicklung.Bis heute bekommt sie Infos über Saylam,denn ihr ist es zu verdanken das es dem Kleinem jetzt so gut geht und er eine Chanse bekommen hat sein Leben leben zu können.Sie hatte ihn aufgenommen als Baby...aufgezogen mit dem Fläschchen,und ihn dann auch in vertrauenswürdige Hände abgegeben.Diese Chanse haben leider nicht viele Katzenjunge,viele gehen zu grunde oder werden getöten .
Saylam hat die Tage den nächsten Termin bei der Tieräztin wegen dem Leistenbruch,der beeinträchtigt ihn zwar nicht,muss aber operativ behoben werden.Ich drücke ihm die Daumen das er danach ein Gesundes und glückliches Katzenleben führen kann.


Zitat
Es liegt in der Natur des Menschen logisch zu denken,aber unlogisch zu handeln


 
Saylam
Foren-Meister
Beiträge: 250
Registriert am: 16.02.2013

zuletzt bearbeitet 15.01.2014 | Top

RE: Saylam

#23 von Brigitte 4 , 15.01.2014 22:00

Ronny ich wünsche dem Kleinen auch alles gute für seinem Weg ins Erwachsen werden....

LG.Brigitte


 
Brigitte 4
Foren-Gott
Beiträge: 2.737
Registriert am: 02.04.2013


RE: Saylam

#24 von M_R , 15.01.2014 22:29

... immer schön die Ohren steif halten



 
M_R
Foren-Gott
Beiträge: 2.071
Registriert am: 13.11.2012


RE: Saylam

#25 von elfee , 20.01.2014 00:46

Guck mal Saylam,
hier kommst Du doch bestimmt ins Grübeln!


LG Elke und Feebee

Wer die Augen offen hält, dem wird im Leben manches glücken.
Doch noch besser geht es dem, der versteht, eins zuzudrücken! (J. W. v. G.)


 
elfee
Foren-Meister
Beiträge: 255
Registriert am: 30.12.2013


   

Tierzitate
Wildtiere

.adobbreit { background-color: #fbf9f7;background-image: url("http://img.homepagemodules.de/s2/dynimg/gradient-w_5-h_199-top_e4dad1-bottom_fbf9f7.png");background-repeat: repeat-x; }.nadmsg { background-color: #fbf9f7; border:1px solid #bd693f !important;}.adsseite { background-color: #fbf9f7;background-image: url("http://img.homepagemodules.de/s2/dynimg/gradient-w_5-h_199-top_e4dad1-bottom_fbf9f7.png");background-repeat: repeat-x; } }
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de